Fallbeispiel  – von einem funktionell und ästhetisch beeinträchtigten Gebiss zu vollkommener Schmerzfreiheit und schönen Zähnen.

 

 

Die Patientin besuchte unsere Dentalpraxisklinik am Stadtwald in Gelsenkirchen Buer mit dem Wunsch das ästhetische Bild Ihrer Frontzähne im Oberkiefer zu verbessern. Ansonsten habe sie keinerlei Beschwerden.

Nach einer einhergehenden Untersuchung haben wir zunächst feststellen können, dass der gesamte Biss im Laufe der Jahre durch Erneuerungen von Füllungen und diversen Kronen und Brücken eindeutig falsch eingestellt wurde. Von daher haben wir der Patientin abgeraten ohne weiteres nur an die Frontzähne zu gehen um nur das ästhetische Problem zu beheben.
Nachdem wir die Patientin aufgeklärt haben zu welchen Problemen ein funktionsgestörtes Gebiss führen kann, hat Sie uns von Ihren Beschwerden im Kopf,Nacken und Schulterbereich geschildert. Ihr  war lediglich nicht bewusst, dass solche Schmerzen auch von den Zähnen bzw. vom Biss kommen können.
In einer ersten Sitzung wurde eine professionelle Zahnreinigungen durchgeführt und Abdrücke für eine Modellanalyse des Gebisses genommen.
Nach Herstellung der Behelfe für die  instrumentelle Funktionsdiagnostik in unserem Labor, führten wir eine klinische und instrumentelle Funktionsdiagnostik durch. Die Analyse eines speziellen Röntgenbildes zur Analyse der knöchernenStrukturen erfolgte direkt im Anschluss.
Nachdem wir alle Daten zusammen hatten, konnten wir der Patientin die untersuchten Daten veranschaulichen und zeigen, welche Fehler im Laufe der Behandlungen sich bei ihr eingeschlichen hatten. Um den Biss zu korrigieren fertigten wir zunächst ein individuell hergestellte Aufbissschiene an. Bereits zwei Wochen nach Eingliederung der Aufbissschiene war unsere Patientin bereits komplett schmerzfrei. Trotz dessen führten wir eine Feinjustierung des Bisses durch um eine perfekte Okklusion zu erreichen.
Drei Monate nach Beginn der Therapie konnten wir uns schließlich dem eigentlichen Wunsch der Patientin widmen.
Zunächst führten wir ein Bleaching durch um die neuen Zähne schön hell und strahlend anfertigen zu können. Aufgrund der vorhanden Modelle machten wir eine ästhetische Analyse und fertigten der Patientin von uns entwickelte “esthetic check Probekronen” an. Diese wurden nach Wünschen der Patientin in Farbe, Form und Länge angepasst und optimiert.
Anschließend erfolgte die funktionelle Bearbeitung der Zähne. Durch perfekte Abstimmung mit unserem Meisterlabor konnten wir der Patientin Ihre neuen schönen Zähne einsetzen.